February 29, 2016

Der Hedgefonds Aristo Investment Management hat gelernt, mit negativen Zinssätzen Geld zu verdienen

Negative Zinsen betrüben viele Investoren, aber wir haben gelernt, mit ihnen Geld zu verdienen. Laut unserem Hedgefonds-Manager hat er eine fast verlustlose Weise gefunden, um auf dem Schuldenmarkt Geld zu verdienen.

Investoren haben das Interesse an gesicherten Anleihen aufgrund extrem niedriger Renditen verloren. Ein geringer Zinsertrag wird nach wie vor nur von Wertpapieren mit der nächstgelegenen Tilgungsfrist erzielt. Dies bietet den Investoren, die mit den Strategien des relativen Wertes und insbesondere mit Renditespreads Geld verdienen, eine seltene Gelegenheit.

Anfang 2015 begannen die Banken, 30-jährige hypothekenbesicherte Wertpapiere zu 1,5% anzubieten, was wahrscheinlich keine auf langfristige Anlagen spezialisierten Investoren anzieht. Aufgrund der stimulierenden Maßnahmen der Europäischen Zentralbank sind die Zinssätze für besicherte Anleihen im Euroraum noch weiter gesunken, die relative Rendite ähnlicher Wertpapiere sieht schon attraktiver aus.

„Wir haben die Position während der Ausweitung des Spreads erhöht, insbesondere um die letzten 10 bis 15 Basispunkte, weil wir sie jetzt sehr attraktiv finden“, sagt der Manager.